Anli Pollicino


 

Vocal: Shindy
Guitar: Yo-1
Guitar: Takuma
Bass: Masatoshi
Drums: Kiyozumi

Sie sind jung. Sie sind talentiert. Sie sind gut aussehend und haben den Ehrgeiz um es im Musikbusiness ganz weit zu bringen. Ihr Stil ist ein ganz eigener und jeder der einmal ihre Musik gehört hat kommt nicht mehr umhin, sie sich immer wieder anzuhören. Anli Pollicino haben sich mittlerweile in der Indieszene einen Namen gemacht.
Die Entstehung dieser Band ist wirklich einzigartig. Normalerweise geben meist Sänger und Gitarristen den Anreiz eine musikalische Gruppe zu gründen. Im Fall von Anli Pollicino kam der erste Impuls von Drummer Kiyozumi. Dieser hatte Shindy gefragt ob er nicht mit ihm diese Band gründen wolle. Im Jahr 2007, ein Jahr nach der Entstehung, stieß dann Takuma dazu, den widerrum Shindy eingeladen hatte mit ihnen zu spielen. Wieder zwölf Monate später ergänzte Yohichi die Gruppe. Und letztendlich im August 2008 stieß auch Bassist Masatoshi hinzu. Somit war das uns bekannte Line-up und Quintett vollständig.

Kurz nachdem die fünf Musiker begonnen hatten sich zu festen Proben zu treffen, beschlossen sie sich einen Namen zu machen. So wurden immer mehr kleine Konzerte gegeben um Bekanntheit zu erlangen. Im November 2009 veröffentlichten sie schließlich ihr erstes Minialbum „Fahrenheit 31“. Einen Monat später folgte dann die Single „Street smarts/Mr.0 ~live ver.~“.
Schnell wurde ein europäisches Label auf die jungen Mannen aufmerksam. Nicht zuletzt durch eine Flyeraktion, die die Band selbst veranstaltete. Schnell war klar, dass diese motivierten und talentierten Musiker gefördert werden mussten. So bot ihnen das Label nicht nur ein Albumrelease in Europa, sondern gleich noch eine komplette Tour durch diese Länder an. Unter anderem sollten hierbei Deutschland, die Schweiz, Spanien, Belgien und die Niederlande bereist werden.

Während die Tour immer näher rückte, veröffentlichten Anli Pollicino noch schnell, in einem Abstand von einem Monat, zwei Singles. Zuerst kam „Labyrinth/Taste Me“ und danach „Snow Venus/SLUM JUMP“ auf den Markt. Die vom 12. Mai bis einschließlich 06. Juni andauernde Tour wurde mit einem Video, welches Tourausschnitte enthält, für die Nachwelt festgehalten. Und bereits Ende Juni erschien die nächste Single.
Diese jungen Musiker haben in kurzer Zeit schon eine Menge erreicht. Die Fangemeinschaft sollte diesem Werdegang also mit großer Aufmerksamkeit folgen, denn ein wahres Muss sind sie Live allemal. Denn mit einer solchen Energie, positiven Einstellung und gewünschten Fannähe, sind sie wirklich ein Leckerbissen.